Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Nachrichten

11. Mai 2021

 

Liebe Schüler, sehr geehrte Sorgeberechtigte,

 

ab dem 26. April 2021 beginnt erneut eine Phase der häuslichen Lernzeit für die Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 (RS) an unserer Bildungseinrichtung. 

Für diese Schüler erfolgt die Distanz-Beschulung über die vom sächsischen Landesamt für Schule und Bildung zur Verfügung gestellten Lernplattform „LernSax“, dort werden die Aufgaben für die kommende Woche ab Montag beginnend bereitgestellt. Auch die stattfindenden Online-Konferenzen beziehungsweise die Termine dazu werden über diese Lern- und Kommunikationsplattform individuell mit den jeweiligen Fachlehrern vereinbart.

Die Abschlussklassen 9c, 10a und 10b werden weiterhin in geteilten Gruppen - wie gewohnt - im Präsenzunterricht an der Andert-Oberschule beschult, um diese bestmöglich auf die bevorstehenden Prüfungen vorbereiten zu können.  

 

 

Sorgeberechtigte, die dem Selbsttest Ihrer Kinder nicht zustimmen und keine qualifizierte Selbstauskunft über das Vorliegen eines negativen Antigen-Selbsttests zum Nachweis des SARS-CoV-2 Virus vorlegen können, müssen Ihre Kinder schriftlich (mit Originalunterschriften) abmelden (Das Betreten der Schule ohne Test ist nicht möglich). Ein Anspruch auf wöchentliche Online-Beschulung besteht nicht.

 

Unterrichtsorganisation ab dem 3. Mai 2021 in den Abschlussklassen

 

Ab Montag werden nur noch Fächer von mir „geplant“ in denen sich tatsächlich mindestens ein Schüler zur Prüfung angemeldet hat.

Für die Fächer, die auf dem Stunden- / Vertretungsplan stehen - gilt wie bisher - die Schulbesuchspflicht. Die Lehrer unterrichten also weiter nach dem Lehrplan und erteilen Noten.

 

Unterrichtsorganisation ab dem 17. Mai 2021 in den Abschlussklassen

 

Ab dem oben genannten Datum werden ausschließlich die Fächer unterrichtet, in denen schriftliche Prüfungen zu absolvieren sind. Auch für diese dann im Stunden- / Vertretungsplan stehenden Fächer gilt die Schulbesuchspflicht.

Die Lehrer werden dann versuchen euch bestmöglich auf die bevorstehenden schriftlichen Prüfungen vorzubereiten und können bis einschließlich 21.05.2021 weiterhin Noten erteilen.

 

 

 

Am 4. Mai trat die Corona-Schutzverordnung mit folgenden Bestimmungen in Kraft:

 

1.) Schulfremde erhalten ausschließlich im Ausnahmefall Zutritt zur Schule und nur nach Vorlage eines negativen Corona-Tests, der nicht älter als 3 Tage sein darf. Es besteht für Besucher die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (MNB).

2.) Im Schulhaus, auf dem Gelände der Schule, vor der Schule und in den Unterrichtsräumen ist das Tragen einer MNB Pflicht.

In der Hofpause kann die MNB abgelegt werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten wird

3.) Die Ganztagsangebote sind weiter ausgesetzt.

4.) Elternabende werden bis auf Weiteres nicht durchgeführt.

5.) In der Schule finden in der Regel keine Elterngespräche statt.

6.) Geplante Projekte, Besuche außerschulischer Lernorte, Wandertage, Exkursionen, Berufsberatungen und ähnliches werden bis auf Weiteres abgesagt.

7.) Beim Betreten des Schulgebäudes gilt die Pflicht zur Händedesinfektion.

 

Schüler, die Krankheitssymptome zeigen, dürfen die Schule nicht besuchen.

Sie sollten ihren Arzt konsultieren und das weitere Vorgehen mit diesem besprechen.

Wenn Ihr Kind coronainfiziert ist („positiv getestet"), sind Sie verpflichtet, dies der Schule schnellstmöglich mitzuteilen (meldepflichtige Erkrankung!).

Auch angeordnete Quarantänezeiten Ihrer Kinder teilen Sie, liebe Sorgeberechtigte uns bitte unverzüglich mit.

 

A. Bartke

Konrektor

Veranstaltungen

Nächste Veranstaltungen:

Keine Veranstaltungen gefunden